B C E F G I K L M N P Q S U W
Ib Im In

Infrastruktur

Infrastruktur von Extremadura - Straßennetz- und EisenbahnnetzIn der Extremadura, einer autonomen Region in Spanien leben rund 1,1 Millionen Menschen, die sich auf die Provinzen Caceres mit rund 411.000 Einwohnern und mit ungefähr 689.000 auf die Provinz Badajoz verteilen. Die Einwohner von Extremadura machen in ihrer Anzahl allerdings nur gerade einmal 2,6 Prozent der gesamten spanischen Bevölkerung aus. Damit ist die Extremadura eines der am dünnsten besiedelten Gebiete in ganz Spanien und sogar in ganz Europa. In diesem Beitrag erzähle ich Dir etwas über die Infrastruktur von Extremadura.

Infrastruktur von Extremadura – Die Städte

In Badajoz Stadt, Caceres Stadt, Merida, Plasencia und Don Benito leben dabei ist meisten Einwohner. Das Straßennetz der Extremadura ist sehr gut ausgebaut, ebenso das Eisenbahnnetz. Zudem verfügt Badajoz über einen Flug haben, der von inländischen Maschinen und in den Sommermonaten teilweise auch von internationalen Fluggesellschaften
angeflogen wird.

Da die Extremadura touristisch allerdings nicht so gut besucht ist, gibt es selten Flüge hier her. In der Regel landen die Maschinen aus Deutschland in den größeren Städten und von dort aus geht es mit dem Mietwagen, dem Bus oder aber auch mit der Bahn oder dem Taxi zu den Unterkünften in der Extremadura.

Flughäfen in der Region Extremadura

In der Region Extremadura in Spanien gibt es den Flughafen Talavera la Real (BJZ).Obwohl er oft als Flughafen Badajoz bezeichnet wird, liegt der Flughafen Talavera la Real tatsächlich in der Nähe von Badajoz. Er wird vor allem für regionale Flüge genutzt. Leider kommst Du von hier auch nicht direkt auf die Kanarischen Inseln. Hier wäre ein zwischenstopp in Madrid oder Barcelona notwendig. 

Der Flughafen ist vergleichsweise klein und bietet in erster Linie nationale Verbindungen innerhalb Spaniens an. Wenn Sie die Region Extremadura besuchen möchten, kann es sinnvoll sein, auch die Flughäfen in den benachbarten Regionen in Betracht zu ziehen, abhängig von Ihrer genauen Reiseroute und den verfügbaren Verbindungen.

Anreise nach Extremadura

Perfekt fahren kann an über die Autovia de Extremadura die Autobahn A5, die Caceres und Badajoz mit Madrid und Lissabon verbindet. Die Landstraße N-630 durchquert die Region von Norden nach Süden und ist ebenfalls sehr gut ausgebaut und befahrbar. Über das Straßennetz und auch über das Eisenbahnnetz sind alle Ortschaften in der Region mit den wichtigsten Städten in Spanien verbunden.

So kann man auch von der Extremadura wunderbar Tagesausflüge zu den namhaften Städten machen. Die Verwaltung der Extremadura setzt sich aus dem Präsidenten, dem Vizepräsidenten und dem Regierungssprecher zusammen. Zudem gibt es eine Vielzahl an verschiedenen Ministern.

Ähnliche Einträge